Evangelische Stiftung Hephata - Fachschule für Sozialpädagogik
http://www.hephata-bildung.de - gedruckt am: 27.08.2016 08:19 Uhr
Fachschule für Sozialpädagogik
 

Fachschule für Sozialpädagogik

Ausbildung zum anerkannten Erzieher

Das Hephata-Berufskolleg bietet auch die (integrierte) Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher an. Die theoretische Ausbildung wird in 16 Blockwochen pro Schuljahr angeboten. Parallel findet während der gesamten Ausbildungszeit ein Praktikum in sozialpädagogischen Einrichtungen  statt.
Die theoretischen Prüfungen sowie die fachpraktische Prüfung in Form eines Kolloquiums finden am Ende der Ausbildung statt.

Berufsfeld: Staatlich anerkannte Erzieherinnen sind Fachkräfte in sozialpädagogischen Einrichtungen. Das Berufsbild der Erzieherin/des Erziehers ist gekennzeichnet durch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dabei steht nicht nur die Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Vordergrund, sondern die Tätigkeit umfasst auch die gezielte Förderung einzelner Kinder oder Gruppen, die Elternarbeit sowie die Zusammenarbeit z.B. mit Lehrern, Jugendämtern etc..

Arbeitsfeld: Erzieher/innen können z.B. in Kinderheimen, in Jugendwohnheimen, in Erziehungsheimen, in Kindertageseinrichtungen freier, kommunaler oder kirchlicher Träger, in Jugendzentren, in Erziehungs- und Familienberatungsstellen, in ambulanten oder stationären Wohnformen für Menschen mit Behinderung sowie in Arbeitsfeldern der Jugendsozialarbeit bzw. Jugendkulturarbeit beschäftigt werden.

Abschluss: Staatlich anerkannte Erzieher mit der Möglichkeit zum Erwerb der Fachhochschulreife.

Die Voraussetzungen und Struktur der Ausbildung sowie die Kontaktdaten für Anmeldung und Bewerbung können Sie sich hier im PDF-Format downloaden: