Evangelische Stiftung Hephata - Heilerziehungspflege
http://www.hephata-bildung.de - gedruckt am: 30.07.2016 14:56 Uhr
Hephata Berufskolleg
 

Fachschule für Heilerziehungspflege

Ausbildung zum anerkannten Heilerziehungspfleger

Berufsfeld: Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen sind die sozialpädagogischen und pflegerischen Fachkräfte in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen.

Arbeitsfeld: Als Heilerziehungspfleger kann man in unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig sein, beispielsweise in der Frühförderung, in integrativen und Sonderkindergärten, in Förderschulen, Wohngruppen oder Werkstätten für Menschen mit Behinderung und in der ambulanten Betreuung. Die Arbeitsfelder beziehen sich auf die gesamte Lebenswelt und umfassen die Bereiche Wohnen, Arbeit, Bildung und Freizeit.

Abschluss: Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin mit der Möglichkeit zum Erwerb der Fachhochschulreife.
Anerkennung als Pflegefachkraft, mit einer praktischen Berufserfahrung von zwei Jahren, wenn in ambulanten Pflegeeinrichtungen, in denen überwiegend behinderte Menschen gepflegt und betreut werden, gearbeitet wird.

Die Voraussetzungen und Struktur der Ausbildung sowie die Kontaktdaten für Anmeldung und Bewerbung können Sie sich hier im PDF-Format downloaden: