Evangelische Stiftung Hephata - Sozialassistenz Heilerziehung
http://www.hephata-bildung.de - gedruckt am: 30.06.2016 23:08 Uhr
HEH
 

Zweijährige Berufsfachschule im Berufsfeld Gesundheit/Erziehung und Soziales

Hinweis: Die bisherige Berufsbezeichnung staatlich geprüfte/r Heilerziehungshelfer/in wurde in die neue Berufsbezeichnung staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in - Schwerpunkt Heilerziehung umgewandelt.

Ausbildung zur staatlich geprüften Sozialassistentin - Schwerpunkt Heilerziehung

Berufsfeld: Staatlich geprüfte Sozialassistentin - Schwerpunkt Heilerziehung sind sozialpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Mitarbeiter der Behindertenhilfe. Sie wirken überwiegend in der assistierenden Begleitung, Beratung, Förderung und Pflege von Menschen mit Behinderung mit. Die Zielgruppe umfasst Menschen mit geistigen, körperlichen, seelischen, Sinnes- und Lernbehinderungen aller Altersstufen

Arbeitsfeld: Die Arbeitsfelder der Sozialassistent/innen beziehen sich auf die gesamte Lebenswelt von Menschen mit Behinderung und umfassen die Bereiche Wohnen, Arbeit, Freizeit und Bildung.

Abschluss: Staatlich geprüfte Sozialassistentin - Schwerpunkt Heilerziehung. Bei dem Bildungsgang Sozialassistentin - Schwerpunkt Heilerziehung handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an der Berufsfachschule im Berufsfeld Gesundheits und Sozialwesen des Berufskollegs mit der Möglichkeit, zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss (FOR) zu erlangen. Nach erfolgreichem Abschluss des Bildungsganges besteht die Möglichkeit, die dreijährige Fachschule Sozialwesen (Fachrichtung Heilerziehungspflege oder Sozialpädagogik) zu besuchen.

Die weiteren Voraussetzungen und Struktur der Ausbildung, sowie die Kontaktdaten für Anmeldung und Bewerbung können Sie sich hier im PDF-Format downloaden: